Sie befinden sich in der Kategorie: "Workshop Grundschulen"

Ein Mitschnitt von der Jahrestagung 2013 im Schulversuch „Auf dem Weg zur Medienschule – Bildungspartnerschaftliche Schulentwicklung durch Audifizierung“ von LAG Medien MV und IQMV (BM) am 29. August beim Offenen Kanal „rok-tv“ in Rostock.

 

Qualifikation_GS

Blitzlicht

  • erhellend
  • hohe Motivation sich selbst weiter zu bilden

Hinweis

  • Öffnen „traditionell arbeitender Kolleginnen/Kollegen“ ist eine Herausforderung
 

Kooperation_GSBlitzlicht

  • wir stehen am Anfang externe Partner einzubeziehen
  • wir sind auf dem Weg

Hinweise

  • Kooperation mit Eltern ist wichtig
  • Schulträgereinbindung ist entscheidend für die Akzeptanz von Ausstattungswünschen
 

Transparenz_GS

Blitzlicht

  • Öffentlichkeitsarbeit ist wichtig!
  • Schul-Homepage ist Aushängeschild
  • Öffnung nach innen und außen

Hinweise

  • Eltern nehmen die Medienschule bewußt war
  • positive Entwicklung kommt an
  • Instrument Audit ist akzeptiert

 

offeneTuer_GS

 

Transparenz_GS Kooperation_GS SteuerungOrganisation_GS Schulprogramm_GS Qualifikation_GS Rahmenbedingungen_GS SchulischesLernen_GS

 

SchulischesLernen_GS

Blitzlicht

  • bunt
  • medienunterstützt
  • Vielfältigkeit von Medien
  • Medien sind mehr als nur Computer

Hinweise

  • Computer nicht im Labor – Medienecken
  • Methoden werden nicht eingeschränkt durch Medien (Medienecken)
  • hohe Motivation bei Schülern
 

Am Audit schätzen wir:

  • strukturiertes Analyse- und Ableitungsinstrument
  • gute Einteilung in Indikatoren, Leitsatz und mögliche Methoden
  • schnelle, effektive Einschätzung der Schulsituation möglich, erfasst alle Bereiche

Vom Audit wünschen wir uns noch:

  • nicht nur als Plakat, sondern auch als direktes Arbeitsmittel zum Unterstreichen usw. für die Hand  des Lehrers
  • hätte ich mir gewünscht- den 1.Schritt vor dem 2. zu machen
 

Hurra „Audit“ – was für ein Name 🙂

Jeder teilt sich mit

Unsere Grundschulrunde

 

 
  • Kinder mit „Handicaps“ -> Inklusion
  • umpassende oder zu geringe Ausstattung
  • begrenzte Zeitfenster
  • selbständig arbeitende Schüler vs. Aufsichtspflicht
 
  • freie  Lernformen
  • Projekte > Fotos, Hörspiele, Animation, Filme
  • Nutzung spezieller Internetangebote für Kinder z.B. www.internauten.de  und www.trickino.de
  • Schulreporter
  • 24 PC nicht in einem Raum, sondern auf Klassenräume verteilen (Video/Audiotechnik)
 
Landesarbeitsgemeinschaft Medien M-V

Landesarbeitsgemeinschaft Medien M-V

Die Landesarbeitsgemeinschaft Medien Mecklenburg-Vorpommern e. V. versteht sich als Fachverband für Medienbildung und -kultur und vertritt den Zielen nach die Interessen von Akteuren der Medienbildung, Medienpädagogik, Medienproduktion, der Medienforschung und -wissenschaft in M-V. www.lagmedien.inmv.de
Schulische Medienbildung in MV

Schulische Medienbildung in MV

Der Schulversuch „Schulische Medienbildung in M-V“ hat in drei Schuljahren an neun Schulen im Land Mecklenburg-Vorpommern medienpädagogisches Arbeiten angeregt, ausprobiert, fest verankert, dokumentiert und zur Nachnutzung für alle Schulen des Landes aufbereitet.  jugend.inmv.de/medienundschule
Medienprojekte-Datenbank

Medienprojekte-Datenbank

Die Datenbank dokumentiert Medienprojekte, die im Schulversuch "Schulische Medienbildung in Mecklenburg-Vorpommern" an mindestens einer der neun beteiligten Schulen erfolgreich gelaufen sind. jugend.inmv.de/medienprojekte