Sie befinden sich in der Kategorie: "Termine"

Die LAG Medien M-V  lädt am 20. Juni 2014, 19:00 Uhr, zu einer Filmveranstaltung ins Kino LiWu in der Frieda 23 in Rostock ein, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind.Wir zeigen in Zusammenarbeit mit dem Lichtspieltheater Wundervoll den bildungskritischen Film “alphabet. Angst oder Liebe” von  Erwin Wagenhofer.

Anschließen wird ein moderiertes Gespräch über Kinder, Konkurrenz und Kreativität in der Bildung, mit einem Elternvertreter, einer Schulleiterin und einem Medienpädagogen im Podium.

Schulmaterial zum Fim “alphabet. Angst oder Liebe.” gibt es als Pdf unter www.alphabet-film.com. Karten zu 5,00 € können auch vorbestellt werden unter ulbrich@ifnm.de

 

Achtung! Die Anmeldung zur Fachtagung beginnt bereits um 8:30 Uhr!

titel_fachtagung_20140924

Auf der Jah­res­ta­gung im Schul­ver­such mit dem Tagungs­ti­tel “Kata­ly­sa­tor Medi­en­bil­dung” wer­den wir am 24.09.2014, 08:30–17:00 Uhr, im Kunst– und Medi­en­haus FRIEDA 23 in Ros­tock,  Ergeb­nisse und Erkennt­nisse des Ver­suchs mit der Fach­welt dis­ku­tie­ren.

Weitere Informationen:

Anfahrtskizze

Karte_Anfahrt_Frieda23_Rostock

Anfahrt planen mit Google Maps

 
 

Medienkompetenzförderung ist eines der wichtigsten Themen unserer medial geprägten Welt im Umbruch ins digitale Zeitalter. Dabei kommt Medienbildung junger Menschen eine besondere Dringlichkeit zu, sind sie es doch, die neue, digitale Entwicklungen schnell und nahezu ungefiltert durch analoge Erfahrungswelten, erleben und nutzen. Gleichwohl befindet sich die Medienbildung im Lernbereich von Kindergarten und Schule noch in den „Kinderschuhen“. Zwar gibt es erfolgreiche Medienprojekte in allen Einrichtungsformen schon eine ganze Weile, systematisches Lernen mit Medien allerdings wartet immer noch auf seine praktische Umsetzung in den Schulen und Kitas. Das ist weniger eine Frage der Ausstattungen als eine Frage der Einstellungen und Erkenntnissen zu Erfordernissen und Möglichkeiten des systematischen Lernens mit Medien und der entwickelten Lernkultur an den Schulen und Einrichtungen.

Den Beweis, dass und wie Medienbildung und die damit verbundene Schulkultur an den Schulen funktioniert, erbringt der Schulversuch „Auf dem Weg zur Medienschule – Bildungspartnerschaftliche Schulentwicklung durch Audifizierung“ anschaulich und nachvollziehbar. Mit Hilfe eines Audits, eines partnergestützten Selbstevaluierungsinstruments für Schulen, verändern 16 Schulen aller Schulformen in MV ihren Schulalltag eindrucksvoll durch die Einbeziehung von Medien in alle Phasen des Lehr- und Lernprozesses. Im Schulversuch „Auf dem Weg zur Medienschule – Bildungspartnerschaftliche Schulentwicklung durch Audifizierung“ arbeiten das Institut für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern (IQMV) des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern und die Landesarbeitsgemeinschaft Medien M-V e. V.  partnerschaftlich zusammen. Die Arbeit der außerschulischen medienpädagoischen Partner im Schulversuch wird unterstützt mit Mittel der Medienanstalt MV (MMV) und des Landesamtes für Gesundheit und Soziales (LAGuS).

Die Jahrestagung 2013 im Rahmen des Schulversuchs wird sich dem regional- und schularteninternen, wie auch dem -übergreifenden Austausch widmen. Interessierte und Partner des Schulversuchs sind herzlich eingeladen, die Jahrestagung am 29. August 2013, 9:00 bis 16:00 Uhr, in den Räumen des offenen Kanals rok-tv in der Rostocker Grubenstrasse 47 vor Ort mitzuverfolgen.

Die Tagung soll Antwort auf zwei Fragen geben: Wie haben sich die Schulen und das Lernen durch den Schulversuch verändert und wie werden sich die Schulen voraussichtlich weiterentwickeln?  Dazu werden am Vormittag vier moderierte, schulspezifische Arbeitsgruppen anhand visueller Methoden, Ergebnisse zusammentragen, die anschließend im Plenum präsentiert und diskutiert werden. Am Nachmittag werden vier regionalspezifische Arbeitsgruppen in einen regen Erfahrungsaustausch treten. Auch hier werden die Ergebnisse im Plenum vorgestellt. Eine Interview-Situation im Plenum gegen 15:30 Uhr rundet das Programm ab.

 

Ansprechpartner für weitere Informationen:

  • LAG Medien Mecklenburg-Vorpommern e. V., Dr. Klaus Blaudzun, Budapester Str. 16 in 18057 Rostock, T. 0381 20354-0, lag.medien.mv@ifnm.de.
  • Institut für Qualitätsentwicklung Mecklenburg-Vorpommern, Medienpädagogisches Zentrum (MPZ), Dr. Jan Hartmann, Möllner Straße 12 in  18109 Rostock, T. 0381 4985-986, j.hartmann@iq.bm.mv-regierung.de

 

 

Erwartungsvolle Spannung. Kurz nach 10 Uhr begrüßen Klaus Blaudzun (LAG Medien MV) und Jan Hartmann (IQMV) die Anwesenden und erklären den Teilnehmenden am Schulversuch, den Interessierten und den Gästen die Einodnung der Tagung heute in den Schulversuch und in die Medienbildung in MV.

 

IMG_5442Gastredner Stefan Horn (Leiter des NDR-Ostseestudios Rostock) erfüllt das Wort Impulsreferat mit Leben. Der Journalist setzt Impulse, in dem er die Anwesenden und mit ihnen die Bürger des Landes aufruft, sich für die freie Nutzung der von ihnen bezahlten öffentlich-rechtlichen Medien einzustezen. Der NDR-Mann reflektiert Postman und Brecht und lässt auch Spitzer nicht aus. Und sie haben in seiner Lesart alle recht, wenn auch nicht ohne Abstriche.

Ein Kurzpodium im Stehen reißt unterschiedliche Blicke auf Beteiligung und Medienbildung an, hebt aber deutlich auf Gemeinsamkeiten ab. Stefan Horn lädt ein: Die Türen des NDR sind auch für medienpädagogische Fragerinnen und Frager offen. Der NDR ist bereit und gerüstet für den Dialog. Auf dieses Angebot kommen wir im Schulversuch gern zurück. Danke, Stefan Horn für diesen Impuls.

IMG_5468Kurz nach 11 Uhr finden sich die Teilnehmenden in den Workshopräumen ein. Diese haben so klingende Namen wie „iMovie Zoo“, „iMovie Farm“ aber auch Seminarraum oder schlicht „rok-tv“. Wichtiger ist natürlich die Vernetzung und die Arbeit in den Workshops, die sich heute nach Schularten gliedern und in denen die Erfahrungen mit den Qualitätsfeldern des Audit reflektiert und gebündelt werden.

Die Ergebnisse lesen Sie dann, live, wenn Sie mögen, hier im Blog, direkt aus den Räumen der Arbeitenden.

 

Herzlich Willkommen zur Schulversuchstagung „Auf dem Weg zur Medienschule“ am 26. September 2012 im Offenen Kanal und Medienkompetenzzentrum „rok-tv“ in Rostock.

Mit der Auftakt-Tagung im Schulversuch startet auch dieses neue Weblog unter der aus dem Schulversuch „Schulische Medienbildung in MV“ bekannten Adresse „medienundschule.inmv.de„.

(Das Weblog des Vorgänger-Schulversuchs ist nun unter „jugend.inmv.de/medienundschule“ zu erreichen.)

Ab heute erwarten Sie hier aktuelle Informationen vom und im Schulversuch „Auf dem Weg zur Medienschule – Bildungspartnerschaftliche Schulentwicklung durch Audifizierung“.

Sie sind herzlich eingeladen sich hier im Web 2.0 nach Herzenslust und Aufgabe zu beteiligen:

  • Bloggen Sie mit!
  • Kommentieren Sie mit!
  • Diskutieren Sie mit!
  • Lernen Sie mit uns!

Gehen wir gemeinsam den Weg der bildungspartnerschaftlichen Schulentwicklung mit Medien!

Herzlich Willkommen!

 
Landesarbeitsgemeinschaft Medien M-V

Landesarbeitsgemeinschaft Medien M-V

Die Landesarbeitsgemeinschaft Medien Mecklenburg-Vorpommern e. V. versteht sich als Fachverband für Medienbildung und -kultur und vertritt den Zielen nach die Interessen von Akteuren der Medienbildung, Medienpädagogik, Medienproduktion, der Medienforschung und -wissenschaft in M-V. www.lagmedien.inmv.de
Schulische Medienbildung in MV

Schulische Medienbildung in MV

Der Schulversuch „Schulische Medienbildung in M-V“ hat in drei Schuljahren an neun Schulen im Land Mecklenburg-Vorpommern medienpädagogisches Arbeiten angeregt, ausprobiert, fest verankert, dokumentiert und zur Nachnutzung für alle Schulen des Landes aufbereitet.  jugend.inmv.de/medienundschule
Medienprojekte-Datenbank

Medienprojekte-Datenbank

Die Datenbank dokumentiert Medienprojekte, die im Schulversuch "Schulische Medienbildung in Mecklenburg-Vorpommern" an mindestens einer der neun beteiligten Schulen erfolgreich gelaufen sind. jugend.inmv.de/medienprojekte